Pressemitteilungen
18.08.2015, 16:00 Uhr
Die CDU Nordwürttemberg trauert um Gerhard Mayer-Vorfelder
Bilger: Wir verneigen uns vor seiner Lebensleistung
Zum Tod von Gerhard Mayer-Vorfelder erklärt der Vorsitzende der CDU Nordwürttemberg, Steffen Bilger MdB: „Die CDU Nordwürttemberg trauert um Gerhard Mayer-Vorfelder. 
Als langjähriger Vorsitzender des CDU-Kreisverbands Stuttgart (1979 bis 1996), als Mitglied in Bezirks- und Landesvorstand über Jahrzehnte sowie als Kultus- und Finanzminister Baden-Württembergs hat Gerhard Mayer Vorfelder wichtige Zeichen gesetzt und die Arbeit der CDU in Bezirk und Land geprägt.

Er war eine mutige Persönlichkeit, die für ihre Überzeugungen einstand und ihrer Meinung auch stets treu blieb, wenn der „Mainstream“ dieser entgegenstand. Andersdenkenden begegnete er mit Respekt, aber auch mit Freude an der Auseinandersetzung und der Waffe seiner Argumente. 

Gerhard Mayer-Vorfelder hat die Politik im Land über viele Jahre an verantwortlicher Stelle gestaltet. Zugleich hat er stets und gerne Aufgaben in der Partei übernommen und als bekennender Konservativer die parteiinterne Meinungsbildung vorangetrieben. 
 
Mit seinem langjährigen Engagement als Präsident des VfB und später des DFB hat er darüber hinaus für den Sport in unserem Land bleibende Verdienste erworben. 
 
Wir verneigen uns vor seiner Lebensleistung. Vor allem wird er uns mit seiner Unbeugsamkeit und Loyalität gegenüber der Partei und ihrer Mitglieder in Erinnerung bleiben. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Margit und seiner Familie. Wir werden Gerhard Mayer-Vorfelder nicht vergessen.“